Rückblick auf Ausstellungen der Galerie N

Loris Klinke + Paul Schaefer "Zeitgeist" 14. 8. -29. 8. 2021

„Zeitgeist - Was die jungen Leute umtreibt“

Zeitgeist – so wird die Fühl- und Denkweise einer bestimmten Zeit beschrieben und damit gleichzeitig versucht, diese auf unterschiedliche Art und Weise zu vergegenwärtigen. Loris Klinke und Paul Schaefer loten die Perspektiven ihrer Generation und ihre Sicht auf die Gegenwart in ihren eindrucksvollen Bildern aus, die technisch an den wilden Jean-Michel Basquiat erinnern. Ihre erkundeten Gefühlswelten und Denkweisen werden mit verschiedenen Materialien und Techniken, darunter Acrylmarker und Spraydosen, aber auch in Zeichnungen mit Bleistift oder Ölkreide zum Ausdruck gebracht. Die gestalteten Erzählungen wollen Besucherinnen und Besuchern aller Generationen für die Frage zu interessieren: Was treibt die Jugend so um?

Mit Klick vergrößern

Neues aus der Galerie N: Bildwechsel mit Ausblick

Bereits die sechste „Bildwechsel“ Ausstellung ist derzeit in der GalerieN in Nienburg zu sehen: erneut zeigen Mitglieder der Galerie noch bis zum 8. August aktuelle eigene Arbeiten und freuen sich auf interessierte Gäste. Aber nun ist erstmals seit Februar 2020 auch wieder eine erste Gastausstellung in Sicht! Der junge Nienburger Loris Klinke erhält Gelegenheit, seine farbkräftigen Bilder in einer Einzelausstellung zu zeigen. Als künstlerischer Autodidakt setzt sich Klinke auf intuitive, will-freie Weise mit seiner persönlichen Vergangenheit auseinander und nähert sich in seiner Malerei unterschiedlichen Themen wie zum Beispiel seinem Blick auf die Gesellschaft an. Seine Bilder erinnern im Stil an Jean Michel Basquiat, haben aber einen ganz eigenen Ausdruck. Die Ausstellung mit dem Titel „Zeitgeist“ beginnt am 14. August und kann bis zum Ende des Monats zu den Öffnungszeiten der Galerie (Sonnabend von 11 bis 14, Sonntag von 14 bis 17 Uhr) besucht werden. Ab Anfang September gastiert dann die nach Dänemark ausgewanderte Künstlerin und Galeriemitglied Hilda Kieseritzky in GalerieN und Kulturwerk: schöne Aussichten also!

 

Erneuter Bilderwechsel bis zum 8. 8.21

mit Klick vergrößern

Fünfter "Bilderwechsel" vom 5. Juni bis Anfang Juli 2021

Fünfter „Bildwechsel“ in der GalerieN

Es sollte eine Übergangslösung sein, um die eingeplante Zeit für abgesagte GalerieN bereits in die fünfte Runde gegangen. Die Mitglieder zeigen ab dem 5. Juni bis Anfang Juli eigene Arbeiten in wechselnder Hängung im Ausstellungsraum. Da finden sich nun erneut neue Bilder neben „alten Schätzen“, die die Gunst von Besucherinnen und Besuchern gewinnen wollen. „Bildwechsel – die Fünfte“ soll dann aber auch die letzte Ausstellung dieser Art gewesen sein, denn die Galeriemitglieder hoffen danach auf mindestens drei Gastausstellungen in diesem Jahr, die mit einer Vernissage eröffnet werden können.

Die Galerie ist wieder regulär an den Wochenenden geöffnet (Sonnabend 11 bis 14 Uhr, Sonntag 14 bis 17 Uhr).

mit Klick vergrößern

Ausstellung Stadtteilverein "Unser Nordertor" vom 14. - 30. Mai 2021

mit Klick vergrößern

MALzeit

Im April hatte der Stadtteilverein „Unser Nordertor“ zur MALzeit eingeladen und bald wurde die ursprünglich als Angebot für Senioren- und Betreuungseinrichtungen gedachte Kreativaktion ausgeweitet und alle Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils waren aufgerufen, sich zuhause künstlerisch zu betätigen. Auch eine Gruppe der Kindertagesstätte St. Michael nahm die Gelegenheit wahr, zum Thema Schöpfungsgeschichte gestalterisch tätig zu werden. Die Mitglieder der GalerieN stellten gerne ihren Ausstellungsraum in der Leinstraße für eine Präsentation zur Verfügung.

Wenn die GalerieN öffnen darf, können die Arbeiten vor Ort sonnabends von 11 bis 14 Uhr und sonntags von 14 bis 17 Uhr angesehen werden. Außerdem und jederzeit besteht die Möglichkeit eines „Ausstellungsbesuchs“ auf der Website des Vereins unter www.unser-nordertor.de oder der entsprechenden Facebook – Seite. Bei Interesse an einzelnen Kunstwerken kann man sich gerne an den Verein unter dessen Telefonnummer 8979575 wenden, teilen die Verantwortlichen mit.

"Kunst zum Mitmachen"

Die im April in der Galerie ausgestellten „Kacheln“ wechseln ihren Standort und werden für die nächsten Wochen im Saal des Kulturwerks zu sehen sein.

Ergebnisse "Kunst zum Mitmachen"

Der Aufruf an Bürgerinnen und Bürger Nienburgs und Umgebung zu „Kunst zum Mitmachen“ hat erfreulicherweise gute Resonanz gefunden, so dass nun eine vielfältige Ausstellung von kleinen „Kacheln“ an den Wänden und im Schaufenster der GalerieN zu sehen ist.

Mit Klick vergrößern

 

 

mit Klick vergrößern

Aufbauaktion "Kunst zum Mitmachen"

Zusammenfügen der 20 x 20 cm Elemente

Kunst zum Mitmachen

Beispiele

Die GalerieN lädt Freizeitkünstlerinnen und -künstler jeden Alters wieder zu einer gemeinsamen Kunstaktion ein! „Wir bitten Nienburgerinnen und Nienburger um kleine Kunstwerke, die wir ab März in einer farbenfrohen und vielfältigen Zusammenstellung in der Galerie zeigen möchten. Mit dieser Einladung wollen wir die Menschen zu kreativem Tun auch und besonders im Lockdown ermutigen!“ teilen die Mitglieder der GalerieN mit.

 Für die Arbeiten gibt es drei Vorgaben: 20 x 20 Zentimeter Blätter Papier oder Karton, die unter Verwendung von jeweils maximal 2 Farben mit Ornamenten, Strukturen oder Formen gestaltet werden sollen. Die Wahl des farbgebenden Materials oder der Technik bleibt den Teilnehmenden überlassen. Es können gerne mehrere Blätter abgegeben werden. Diese sollten jeweils auf der Rückseite mit Namen und Anschrift sowie Telefonnummer versehen werden. Die Blätter können in einem verschlossenen Umschlag ab sofort bis zum 28. Februar per Post versandt (GalerieN, Leinstraße 26, 31582 Nienburg) oder direkt in den Briefkasten der Galerie eingesteckt werden. Dieser befindet sich links von der Galerie in der Hofeinfahrt.

„Wir freuen uns auf rege Teilnahme und viele schöne Ideen aus unserer Stadt und Umgebung!“

 

Dank an Förderer

Mit Klick vergrößern

Bilderwechsel 16 .01. - 28. 02. 2020

Mit Klick vergrößern
 

"Menschen(s)kinder!" Kunst durchs Fenster

„Menschen(s)kinder!“ - Kunst durchs Fenster

 

Leider ohne Öffnungszeiten zeigt die GalerieN wie geplant ab diesem Wochenende bis zum 10. Januar die Ausstellung „Menschen(s)kinder!“ der beiden Künstlerinnen Kirsten Pfeifer und Silke Altepost.    

 

Beide setzen sich in ihren Arbeiten mit dem Menschsein und -bleiben in der heutigen Wirklichkeit auseinander: es geht um Individualität, Verletzbarkeit, tatsächliche und scheinbare Nähe, Vielfalt und das Erlebnis von Gemeinschaft.

Ergänzt wird die Ausstellung durch Kunstwerke von Schülerinnen und Schülern der Nordertorschule, die während eines dreitägigen Projekts der Schule zum Thema „Weihnachten in Nienburg“ unter Leitung von Silke Altepost entstanden sind.                                                                                                                            

Die Ausstellung ist so gestaltet, dass sie durch die großen Fensterflächen auch von außen gut zu sehen ist. Ein Spaziergang zur GalerieN lohnt sich also.

Kirsten Pfeifer

Bürgerausstellung 2020

Die geplante Bürgerausstellung 2020 wird in diesem Jahr wegen der Corona-Krise ausfallen.

Liebe Interessenten zur Teilnahme an der Bürgerausstellung 2019 in der GalerieN! 

Auch dieses Jahr bietet die GalerieN des Nienburger Kulturwerks allen kreativ Tätigen in und um Nienburg eine Gelegenheit, ihre Arbeiten der Öffentlichkeit vorzustellen. Wie erstmalig 2017 loben wir auch dieses Jahr wieder einen Publikumspreis aus. Das Nienburger Kulturwerk stellt für diese Preisträger einen Gutschein von zwei Veranstaltungskarten bereit. Wir Mitglieder der GalerieN bemühen uns zurzeit um die Ausschreibung eines Jurypreises der Bürgerausstellung.

Die Bürgerausstellung 2019 findet vom 25.8. bis zum 22.9. in den neuen Räumlichkeiten der GalerieN Leinstraße 26 statt. 

Machen Sie mit! 

Wann kann ich meine Werke abgeben?
Sie können Ihre Arbeiten ab dem 13.7. bis zum spätesten 18.8. zu den Öffnungszeiten der GalerieN abliefern. Öffnungszeiten der GalerieN: Sa. 11 bis 14 Uhr, So. 14 bis 17 h.

Was kann ich ausstellen?
In Anbetracht einer wesentlich geringeren Ausstellungsfläche in der Leinstraße 26, werden wir nur ein Werk je Teilnehmer präsentieren können. Sie können aber maximal drei Arbeiten abgeben. Unsere Kuratoren wählen eines aus. Erlaubt sind alle Genres der bildenden Kunst, d.h. Malerei, Grafik, Objekte, Fotografie, Performance (nur zur Vernissage), Installation. Video – und Audioarbeiten können wir nur zeigen, wenn Sie ein Abspielgerät mitliefern können. Alle Arbeiten müssen mit einer geeigneten Aufhängevorrichtung bzw. mit einem Podest zur Präsentation versehen sein. 

Wie melde ich mich an? Was sind die Bedingungen?
Bei der Abgabe Ihrer Arbeiten erheben wir eine Gebühr von 5 € pro Person. Bitte füllen Sie die in der GalerieN ausliegende Tabelle aus. Bitte beachten Sie: Ihre Arbeiten sind nicht versichert!  Bei dem Verkauf eines Ihrer Werke erheben wir eine Provision von 25 % des Verkaufspreises. Die Preise Ihrer Arbeiten werden von Ihnen bestimmt.
Unsere Einladungen verschicken wir über unseren Newsletter mit dem GalerieN Verteiler. Besondere Gäste erhalten eine Einladung per Post. Umso wichtiger ist uns der Aufbau eines E-Mail-Verteilers. Bitte geben Sie auf der Liste unbedingt Ihre E-Mail Adresse an! Sie erhalten dann auch weitere Nachrichten der GalerieN und werden frühzeitig über die Termine zur Bürgerausstellung informiert.
Sie erhalten 10 Einladungskarten für die Ausstellung. Voraussichtlich am 20.8. um 11 h findet in der GalerieN ein Pressetermin statt, zu dem wir Sie bitten zu kommen. Terminänderungen geben wir Ihnen bekannt. 

Werden alle meine Arbeiten ausgestellt?
Die Auswahl der Arbeiten behält sich das Team der Ausstellungsgestalter vor. Wie schon erwähnt, wird in diesem Jahr nur eine Arbeit  ausgestellt. Uns ist daran gelegen ein gutes Gesamtbild der Ausstellung zu schaffen. Alle nicht ausgestellten Werke nehmen Sie nach der Vernissage am 25.8. bitte wieder mit. Wir haben keinen geeigneten Lagerplatz.

Wer bekommt wann einen Preis verliehen?
Das Publikum kann in einer Wahlurne in der GalerieN sein Votum für das beste Bild abgeben. Der Publikumspreis wird am letzten Ausstellungstag festlich verliehen, das ist der 22. September um 15 Uhr. Der Preisträger oder die Preisträgerin wird von uns vorab telefonisch benachrichtigt. Dank der großzügigen Förderung der Avacon Netz GmbH können wir dieses Jahr wieder einen Jury-Preis ausloben! 

Was muss ich noch wissen?
Denken Sie bitte daran, dass wir Mitglieder der GalerieN ehrenamtlich arbeiten. Haben Sie Geduld und Nachsicht! Für weitere Fragen finden Sie zu jeder Öffnungszeit einen von uns in der GalerieN.

Wann hole ich meine Arbeiten ab?
Ihre Arbeiten werden am letzten Tag der Ausstellung (22.9.) zwischen 16.00 und 18.00 Uhr von Ihnen abgeholt. Wenn Ihnen dies nicht möglich ist, vereinbaren Sie bitte rechtzeitig einen anderen Termin. Wenn Sie Ihre Arbeiten nicht innerhalb eines halben Jahres abgeholt haben, behalten wir uns vor, diese zu vernichten. Lassen Sie es nicht dazu kommen! 

Pressetermin

Der Termin mit der Presse wird am Dienstag, 20.8.2019 von 11 bis 12 h stattfinden.

Wir freuen uns, wenn viele Teilnehmende der Bürgerausstellung auch an diesem Termin teilnehmen können.

Wir sind ganz gespannt auf Ihre Werke! Wir freuen uns, auch in unseren neuen Räumlichkeiten in der Leinstraße 26 die Bürgerausstellung fortführen zu können.


Ihr Team der GalerieN

 

Kontakt:

www.nienburger-kulturwerk.de

www.galerie-n.eu

 

Bilderwechsel 17. Oktober 2020

Mit Klick vergrößern

Verkaufsausstellung im Dezember 2020

Liebe Freundinnen und Freunde der GalerieN,

wir teilen Ihnen mit, dass wir eine Verkaufsausstellung in der GalerieN durchführen können (mit Maske und Abstand).


Am Montag und Dienstag, 7. und 8. 12. von 15 bis 17 Uhr, stellen Achim Kusserow und Franziska Frey unter dem Titel  Klein aber Fein"  aus.

Am Samstag, 12. 12. von 11 bis 16 Uhr und Montag, 14. 12. und Dienstag 15. 12., jeweils von 15 bis 17 Uhr,  folgt Alwine Gerner mit dem Motto  "Neues aus dem Brennofen"

"Menschenskind"  heißt es bei Kirsten Pfeifer und Silke Altepost am 4. Adventssamstag  und darauffolgendem Montag und Dienstag zur gleichen Öffnungszeiten wie oben.

Wir freuen uns, Sie begrüßen zu können.                                 

 

Alwine Gerner
Alwine Gerner

 

 

Ausstellung „Bildwechsel“
eine Ausstellung aktueller Arbeiten der GalerieN-Mitglieder. Alle sechs Wochen zeigen wir eine neue Ausstellung mit neuen Arbeiten.
Zusätzlich werden die Arbeiten während der 6-wöchigen Ausstellungszeit mehrmals umgehängt, damit sogar auf der Leinstraße flanierende Kunstliebhaber*innen im Schaufenster immer wieder neue Exponate entdecken können.

Der erste Bildwechsel findet am 11. Juli statt, der zweite Bildwechsel am 5. September und der dritte am 17. Oktober.

 

Bildwechsel 5. September 2020

mit Klick vergrößern

Bildwechsel 11. Juli 2020

mit Klick vergrößern

Die Galerie ist wieder geöffnet !

Es werden Acrylbilder, Linoldrucke, Fotos, Tonskulpturen und Bilder mit selbstgeschöpften Papieren (Giess- und Spritztechnik) der Mitglieder gezeigt.

 

12. 01. 2020 - 23. 02. 2020 Wir-Wir-Wir Ausstellung "Vertigo"

Vernissage am 12. 01. 2020  um 15 Uhr

Mitglieder präsentieren aktuelle freie Arbeiten in unterschiedlichen Techniken unter dem Titel "Vertigo"

NEUJAHRSEMPFANG AM 12. JANUAR 2020 UM 15 UHR

Zu einem Jahresbeginn mit Kunst lädt die Galerie N in Nienburg am 12. Januar um 15 Uhr alle Kunstinteressierten ein. Bei Kaffee, Kuchen und einem Glas Sekt gibt es einen Ausblick auf das Ausstellungsjahr 2020 und nochmals die Möglichkeit, die derzeitige freie Ausstellung der Mitglieder in ihrer Vielfalt zu genießen. 

28. 02. 2020 - 19. 04. 2020 Gunnar Klenke, Künstler aus Hannover

Ausstellungseröffnung am 28. 02. 2020 um 19.00 Uhr                                              „Wilder Mann“ – so hat der in Hannover lebende Künstler Gunnar Klenke eine Serie von Bildern betitelt, die ab dem 28. Februar in der GalerieN in Nienburg zu sehen sein wird. Die Figur des „wilden“ Mannes steht in der Mythologie für ein Wesen, dessen ursprüngliche Lebensweise sowohl als primitiv als auch als paradiesisch empfunden wurde.

24. 04. 2020 - 07. 06. 2020 Fünf Künstlerinnen aus Minden

Diese Ausstellung fällt aus

Ausstellungseröffnung am 24. 04. 2020 um 19.00 Uhr    Inge Therese Dietrich, Friedegund Lapp, Ursula Gebert, Gudrun Wentz, Isolde Merker

 

26. 07. 2020 - 23. 08. 2020 Bürgerausstellung

Diese Ausstellung fällt aus.

Ausführlichere Hinweise siehe unter  GALERIE N - Aktuelles / Bürgerausstellung

12. 06. 2020 - 19. 07. 2020 Inger Seemann, Künstlerin aus Bremen

Diese Ausstellung fällt aus

Ausstellungseröffnung am 12. Juni 2020 um 19.00 Uhr

 

"Kunstsalon" Sonntag 17. Mai 2020 im Nienburger Kulturwerk

Der Kunstsalon fällt aus

Am Tag der Offenen Tür aus Anlass des Jubiläums des Nienburger Kulturwerks veranstalten Mitglieder der Galerie einen "Kunstsalon".

28. 08. 2020 - 11. 10. 2020 Renate Persuhn, Künstlerin aus Goslar, ehemals Nienburg

Diese Ausstellung fällt aus.

Ausstellungseröffnung am 28. 08. 2020 um 19.00 Uhr

 

16. 10. 2020 - 22. 11. 2020 Projekt "Feuer"

Das Projekt fällt aus.

Ausstellungseröffnung am 16. 10. 2020 um 19.00 Uhr

 

 

 

Corona-Krise

Sehr verehrte Besucher*innen der GalerieN

um niemanden zu gefährden ist die Galerie vorerst geschlossen.

Es ist jedoch möglich, sich für eine Einzelbesichtigung anzumelden.

Bei Interesse kann unter

01575 0278 093   oder   05021 9126 83

ein Termin vereinbart werden.

 

 

Auch die GalerieN kann derzeit nicht für Besucher öffnen und versucht das Beste aus der schwierigen Situation zu machen: So wurden einige Arbeiten der aktuellen Ausstellung von Gunnar Klenke näher an die Fenster gerückt, damit sie wenigstens von außen betrachtet werden können. Auch hält die Krisensituation die Mitglieder der Galerie nicht von ihrem kreativen Schaffen ab. Dies wollen sie auf ungewöhnliche Weise mit den Nienburgerinnen und Nienburgern teilen. Deswegen steht seit Montagabend eine Holzkiste mit Gläsern vor der Galerie in der Leinstraße. In diesen Gläsern befinden sich kleine künstlerische Arbeiten der Galeriemitglieder, die im Austausch kostenlos mitgenommen werden können. Getauscht werden kann gegen ein mitgebrachtes eigenes kleines Kunstwerk (Zeichnung, Skizze, Druck, Foto, Objekt, Skulptur…) im Format bis Din A5. „Wir möchten die Nienburgerinnen und Nienburger herzlich zum Mitmachen einladen und erhoffen uns einen bunten Strauß kreativer Ideen“ sagt dazu Christine Früchtenicht-Wydora für die GalerieN. 

Gunnar Klenke "Wilder Mann" Künstler aus Hannover 28. Februar - 19. April 2020

Vernissage am 28. Februar um 19.00 Uhr

Ausgehend von typischen Darstellungen des "Wilden Mannes in der Kunstgeschichte betrachtet Gunnar Klenke in seinen neueren Arbeiten auch archetypische Vorstellungen des Männlichen. Dabei finden sich einerseits männliche Gestalten in klassischen Rollen als Jäger, Fischer und Krieger aber auch in eher nachdenklichen oder träumischeren, selbstvergessenen Situationen.

 

Ausstellungseröffnung am 28. Februar 2020

mit Klick vergrößern

Ausstellung Gunnar Klenke

mit Klick vergrößern

12. 01. 2020 - 23. 02. 2020 "Vertigo" Mitgliederausstellung - Vernissage 12. Januar um 15.00 Uhr

Ausstellungseröffnung mit Neujahrsempfang in der GalerieN 

Mit einer Gruppenausstellung der Mitglieder startet die GalerieN in das Ausstellungsjahr 2020: als Titel und Thema haben sich die Künstlerinnen und Künstler „Vertigo“ gewählt. Der medizinische Begriff bezeichnet eigentlich verschiedene Formen des Schwindels, der sich als wahrgenommene Scheinbewegung zwischen einer Person und ihrer Umwelt äußert. Künstlerisch ließ sich „Vertigo“ auf vielfältige Weise umsetzen: Arbeiten mit Titeln wie „Gleichgewichtsstörung – Fake News“ oder „Schwindelfrei“ beziehen sich in ihrer Doppelbödigkeit auf gesellschaftliche Phänomene. Viele der ausgestellten Arbeiten befassen sich mit dem Gefühl von Unsicherheit und Taumel angesichts politischer Entwicklungen, aber auch durch optische Phänomene ausgelöste Schwindelgefühle finden ihren künstlerischen Ausdruck in der Ausstellung. „Vertigo“ wird am Sonntag, den 12. Januar um 15 Uhr mit einem Empfang zum neuen Jahr eröffnet und ist bis zum 23. Februar (Sonnabend 11 bis 14 Uhr, Sonntag 14 bis 17 Uhr) in der Leinstraße 26 in Nienburg zu sehen.


Vernissage am 12. 01. 2020 "Vertigo"

Adventswochenenden 2019

Die vorweihnachtlichen Ausstellungen in der Galerie finden an den 4 Adventswochenenden statt. Jeweils werden von ein bis drei Mitgliedern das Wochenende gestaltet. 

 

 

 

4. Adventswochenende: 21. und 22. Dezember

Hilda Kieseritzky, Nienburg

Öffnungszeiten jeweils von 12 bis 16 Uhr 

 

 

 

 

 

3. Adventswochenende: 14. Dezember und 15. Dezember

Elke Rohlfing-Stuve, Nienburg

Kirsten Pfeifer, Nienburg

Christine Früchtenicht-Wydora, Blenhorst

Öffnungszeiten jeweils von 11 bis 18 Uhr

Am Samstag können Kinder ab 6 Jahren zwischen 11 und 16 Uhr unter Anleitung selbst Sterne basteln und mit nach Hause nehmen

 

 

2. Adventswochenende: 7. Dezember und 8. Dezember

Alwine Gerner, Nienburg

Roswitha Löhmer-Eigner, Hannover

Öffnungszeiten jeweils 11 bis 17 Uhr                                                                  

                                                                                                                                   

1. Adventswochenende: 30. November und 1. Dezember

Inge Müller, Nienburg und Kitty Müller, Oyten

Öffnungszeiten jeweils von 11 bis 17 Uhr

Publikums-und Jurypreis der Bürgerausstellung 2019, 22. September, 15.00 Uhr

Am Sonntag, 22. September um 15.00 Uhr findet die Preisverleihung des Publikums- und des Jurypreises der Bürgerausstellung statt. Mit der Preisverleihung endet die Bürgerausstellung. Wir bitten daher alle Teilnehmer ihre Bilder am Sonntag bis 18.00 Uhr abzuholen. In Ausnahmefällen kann das Bild oder Objekt auch zu späteren Öffnungszeiten abgeholt werden. 

Verleihung des Jury- und des Publikumpreises - Bürgerausstellung 2019

mit Klick vergroeßern

Bürgerausstellung 25. 08. - 22. 09. 2019

mit Klick vergrößern

Vernissage Bürgerausstellung am 25. 8. 2019

mit Klick vergroeßern

Ausstellungsräume Bürgerausstellung 2019

mit Klick vergrößern
 

 

WIEDERERÖFFNUNG DER GALERIE NACH UMZUG

Nach mehreren Monaten Umbau- und Renovierungsarbeiten haben die Mitglieder der GalerieN ihren neuen Ausstellungsraum in der Leinstraße 26 bezogen und eröffnen ihn mit einer Mitgliederausstellung. Wir freuen uns über nun zwar wesentlich kleinere, aber einladend gestaltete Räumlichkeiten, die wir ab jetzt mit Leben füllen wollen. Gedacht sei an mehr Veranstaltungen während der Ausstellungen und eine öfter auch spontan einladend geöffnete Tür für Interessierte. Zur Eröffnung und Vernissage am Freitag, den 5. Juli um 19.00 Uhr bei Erdbeerbowle und musikalischer Begleitung durch Ralf Winkelmann laden die Mitglieder herzlich ein.  

 

Ein "volles Haus" zur Wiedereröffnung der Galerie

Wiedereröffnung der Galerie N

mit Klick vergrößern

Vernissage der Ausstellung "Wir hier"

"Wege" Eröffnung am Freitag, 11.10. 2019, um 19.00 Uhr, Dauer vom 11. 10. - 24. 11. 2019

„WEGE“ in der GalerieN

„WEGE“ – so ist die neue Ausstellung in der GalerieN betitelt, die die Arbeiten fünf junger Nienburgerinnen zeigt. Jasmin Beyer, Claudia Duensing, Caroline Kramer, Henrike Vogels und Lisa-Marie Wigger sind ehemalige Teilnehmerinnen an Leistungskursen im Fach Kunst und haben für ihren beruflichen Werdegang mehrheitlich künstlerische Studiengänge gewählt. Sie zeigen nun in der GalerieN aktuelle Bilder, die neben einer Ausbildung oder als Teil ihres Studiums entstanden sind. In der unterschiedlichen Anwendung technischer Verfahren der Malerei, Zeichnung, Druckgrafik und von Mischtechniken gewähren die Exponate interessante Einblicke in das erfolgreich andauernde künstlerische Engagement der jungen Künstlerinnen. Auch können die Besucher der Ausstellung weiterentwickelte und neu entstandene Blickweisen und Positionen vor den vielseitigen Arbeiten nachvollziehen. 

mit Klick vergroeßern

Vernissage am 11. 10 2019 "Wege"

mit Klick vergrößern

Wir ziehen um!

Die GalerieN zieht um........ von der Leinstraße Nr. 6 zur Leinstraße Nr. 26. Die Neueröffnung findet am 5. Juli 2019 mit der Eröffnungsausstellung "Wir hier", um 19.00 Uhr statt.

  

Ausstellung von Mi-Young Kim vom 29. 03. - 19. 05. 2019

Vernissage am 29. März 2019 um 19.00 Uhr

 

"Die Blumen, das Meer, Spaziergänger und Seifenblasen"

Bereits zum vierten Mal stellt die außergewöhnliche koreanische Künstlerin Mi-Young Kim aus Frankreich in der Galerie aus und präsentiert ihre aktuellen Werke.

Für die ausgestellten Arbeiten hat sie sich von der Atmosphäre der Küsten der Bretagne tief inspirieren lassen, wo sie sich 2015 nach langen Pariser Jahren niedergelassen hat. 

Bei diesen Blumenmotiven, Seelandschaften, Spaziergängern und Seifenblasen handelt es sich weniger darum, die auf die Erinnerung gerichtete Wirklichkeit zu beschreiben, als etwas einzufangen und sichtbar zu machen wie "den Hauch der Inspiration"

Ausstellung von Mi-Young Kim vom 29. 03. - 16. 05. 2019

Mit Klick vergrößern

Vernissage von Mi-Young Kim am 29. 03. 2019

Mit Klick vergrößern

Ausflug in die Kindheit
Sonntag, 24. Februar
um 16 Uhr in der GalerieN


„Das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer“
Astrid Lindgren in „Das entschwundene Land“

 

Im Rahmen unserer aktuellen Ausstellung


Reminiszenzen an die Kindheit
mit Werken von
Doron Elia, Haifa/Israel, und Ruth Hampe, Freiburg,

laden wir Euch und Eure Freunde herzlich ein.
In Zusammenarbeit mit Ludger Schwabe, Bücherbutze Nienburg
, möchten wir mit Euch in gemütlicher Atmosphäre Erinnerungen an geliebte Kinderbücher austauschen. Wer diese Bücher noch besitzt, ist herzlich eingeladen, sie mitzubringen und vorzustellen. Die ausgestellte Kunst von Doron Elia und Ruth Hampe können außerdem zu angeregten Gesprächen beitragen.

Ausstellung von Doron Elia und Ruth Hampe 18. Januar - 16. März 2019

Vernissage Freitag, 18. Januar 2019, um 19.00 Uhr

 

Reminiszenzen an die Kindheit“ zeigt Ruth Hampe zarteste Gebilde aus Textil und Seide, Doron Elias Objekte zeigen dazu eine Welt faszinierend befremdlicher und zugleich vertrauter Figuren.
Doron Elia lebt und studierte in Haifa, Florenz und London Malerei, Grafik und Bildhauerei. Zuletzt stelle er gemeinsam mit Ruth Hampe in Sabae in Japan aus. Die Künstlerin Prof. Dr. Ruth Hampe lehrt Rehabilitation und Kunsttherapie an der Katholischen Hochschule Freiburg. Es ist ihr gelungen ihre freie künstlerische Tätigkeit auch während ihrer Lehrtätigkeit weiter zu führen. Wir freuen uns auf diese interessanten Gastkünstler in der GalerieN und laden Euch herzlich ein sie ebenfalls kennen zu lernen. Die Künstler werden zur Vernissage anwesend sein. 

  

"Ausflug in die Kindheit", am 24. Februar 2019, um 16.00 Uhr, findet eine Veranstaltung mit der Bücherbutze, Nienburg statt: Bringen Sie Ihr liebstes Kinderbuch mit.

Vernissage am 18. Jan. 2019 Ruth Hampe + Doron Elia

Neujahrsempfang: Sonntag, 13. 01. 2019 um 16.00 Uhr

Neujahrsempfang 2019

Ausstellung der Mitglieder vom 30. 11. 2018 - 13. 01. 2019

 

Vernissage am 30. November 2018 um 19.00 Uhr

Zum Jahresabschluss 2018 präsentieren die Mitglieder der GalerieN in Nienburg  ihre eigenen aktuellen Arbeiten. Ohne thematischen Schwerpunkt gibt die Ausstellung Einblicke in das derzeitige künstlerische Tun der Beteiligten. Im Kabinett der Galerie bereitet Alwine Gerner eine Rauminstallation mit dem Titel „Fliehendes Weiß“ vor. Sie will zeigen, dass auch mit überwiegend weißen Bildern, Objekten, Skulpturen und Installationen aus den unterschiedlichsten Materialien - auch durch das Spiel von Licht und Schatten - ein interessantes Raumerlebnis zum Nachdenken und Staunen erzeugt werden kann. Die Ausstellung wird am Freitag, den 30. November um 19 Uhr eröffnet und ist bis Januar 2019 an den Wochenenden (Sa 11 bis 14, So 14 bis 17 Uhr) zu sehen.

 

Wir Ausstellung 2018

Mit Klick vergrößern

"Farben - Formen - Vielfalt" von Freitag, 23. November, bis Sonntag, 25. November 2018

Retrospektive von Sieglinde Ketterer

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Freitag, 23. November 2018, um 19.00 Uhr in der GalerieN statt.                                                                                             Bitte beachten Sie während der Sonderausstellung die veränderten Öffnungszeiten der Galerie.

Vernissage am 23. November 2018 von Sieglinde Ketterer

 

Neuigkeiten aus der GalerieN

 

GalerieN nimmt teil am „Nienburger Herbst“

Vernissage „GalerieN im Kunstzelt“ am Freitag, 02.11. um 17h

Kunstzelt Lange Straße, Nähe Drogeriemarkt Rossmann.

 

Woran denkt man, wenn man von einer Galerie hört? – Natürlich an Bilder in Rahmen,

die an der Wand hängen.

Die Rahmen, die die Besucherinnen und Besucher des Kunstzeltes zu sehen bekommen,

enthalten überraschend keine Bilder, sondern Licht. Die Lichtinstallation, die die Mitglieder

der GalerieN nach einer Idee von Kirsten Pfeifer gemeinsam erbaut haben, spielen mit Licht

und Farbtemperaturen. Auch der Besucher wird eingeladen per Fernbedienung mitzuspielen.

Licht hat eine starke Wirkung auf unser Gemüt und bleibt dennoch in der Schwebe. Die

Künstlergruppe vergleicht diese Wirkung mit ihrer Zukunft in den Räumen der GalerieN, die

für die kommende Zeit ungewiss und keinesfalls sicher ist. Viele Veränderungen stehen den

Mitgliedern bevor, die Angst und Hoffnung zugleich mitbringen.

Licht genießen wir in der zunehmend dunkler werdenden Herbstzeit. So ist dieses Lichtspiel

im Kunstzelt für jede Besucherin und jeden Besucher, gleich welchen Alters, über die

Intention der Galeristen hinaus, ein Genuss, der zum Mitmachen verführt. Im Kunstzelt könnt

ihr die Lichtstimmung so verändern, dass sich Angst und Unsicherheit in Zuversicht

verwandelt! Wir bedanken uns für euren Besuch!                                                                                              

Das Kunstzelt ist auch am 3. November von 16 h - 18 h und am 4. November von 16 h - 18 h geöffnet.       

Vernissage im Kunstzelt am 2. November 2018

Ausstellung "fade away" vom 5. 10. - 18. 11. 2018 - Achim Kusserow, Miriam Schmidt-Thomé, Caroline Frewel

 

Vernissage "fade away"  am Freitag, 5. Oktober 2018 um 19.00 Uhr

Drei neue Mitglieder der Künstlergruppe GalerieN stellen sich mit aktuellen künstlerischen Arbeiten vor. An der Vernissage findet mit den KünstlerInnen ein Künstlergespräch über ihre Arbeiten statt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich zur Präsentation in der Galerie eingeladen.  

 

Rundgang durch die Ausstellung

mit Klick vergrößern

Vernissage "fade away"

Fotos Tinney
mit Klick vergrößern

Resonanzraum "fade away" im Kabinett

Finissage Ausstellung "LichtZeit" 30. Sept.

Am kommenden Sonntag, 30. September, endet die Ausstellung "LichtZeit" der Bremer Künstlerin Annemarie Strümpfler. Letztmalig kann die begehbare Camera Obscura erlebt werden. Die Künstlerin wird zur Finissage um 15.30 Uhr nochmals anwesend sein. Außerdem werden Schülerinnen und Schüler der IGS Nienburg mit der Lochbildkamera erstellte Fotografien präsentieren, die während eines Workshops in der GalerieN entstanden sind.

Ausstellung "LichtZeit" Künstlerin Annemarie Strümpfler aus Bremen, 19. 8. - 30. 9. 2018

 

Die Eröffnung der Ausstellung "Lichtzeit" findet am 19. August um 11.00 Uhr in den Räumen der GalerieN statt. Während der Ausstellungsdauer wird in einem zur Camera Obscura umgebauten Bereich in besonderer und neuer Weise für Besucherinnen und Besucher erfahrbar. "Über die Poesie sichtbarer Abwesenheit" nennt die Künstlerin ihre Ausstellung im Untertitel und zeigt dazu fotografische Arbeiten, die mit Hilfe einer selbst gebauten Lochkamera entstanden sind. Damit können auch Teilnehmer eines Workshops am 7. und 8. September arbeiten.

Webseite 

annemarie-struempfler.de

 


LichtZeit in der Galerie

Einladung zum Workshop mit der ausstellenden Künstlerin Annemarie Strümpfler                                

 

Die einfachste Form des Fotoapparates ist die Lochkamera. Solche werden am Freitag von den Teilnehmerinnen gebaut. Am Samstag ist dann Zeit zum Experimentieren. Mit den Lochkameras werden Bilder auf Rollfilm gebannt.

Nach dem Workshop können belichtete Rollfilme bei Ringfoto Kemnitzer in Nienburg, Lange Str. 89, entwickelt und auf CD gebrannt werden.

Pro Person kostet die Teilnahme am Workshop 30,00 Euro.

Anmeldung unter Nienburger Kulturwerk 05021 922 58 0 ( bis 28. 8. 2018)

Bitte folgendes Material mitbringen: Bleistift, kleine und große Schere, Cutter, Lineal/Geo-Dreieck.

1 Rollfilm und restliche Materialien werden gestellt.

Der Workshop findet in der GalerieN, Leinstr. 6, 31582 Nienburg, statt.

Freitag     7. 9. 2018    16-20 Uhr

Samstag  8. 9. 2018    10-15 Uhr 

Fotografien mit der Camera Obscura von Annemarie Strümpfler

mit Klick vergrößern

Vernissage Annemarie Strümpfler

mit Klick vergrößern

Ausstellung im Kabinett von Mitgliedern der Galerie "Licht und Schatten"

mit Klick vergrößern

Julius Club goes Galerie N / Stadt Nienburg/W.

Bürgerausstellung 2018

Preisverleihung Jury-Preis und Publikums-Preis am 5. August 2018

Erstmalig wurde in diesem Jahr ein "Jurypreis", dank der freundlichen Unterstützung von Avacon, vergeben. Die Preisträger sind Katharina Potreck, Elke Kinder-Bomhoff und Günter Staschik.

Außerdem konnten die Besucher der Galerie, während der gesamten Ausstellung, drei ihrer Lieblingsbilder auf einem Stimmzettel abgeben. Den sogenannten "Publikumspreis" erhielten Regina Steudte, Peter Büschking und Sabina Heinemeyer.

                                                                                                                                   

mit Klick vergrößern

Preiträger Jurypreis

Katharina Potreck 1. Preis "schillernde Kindheit", "zuhören und lernen", Illustrationen
Elke Kinder-Bomhoff 2. Preis "Roten Kliff", Foto
Günter Staschik ebenfalls 2. Preis o.T.

Preisträger Publikums-Preis

Regina Steudte 1. Platz "Waldlichter", Foto
Peter Büschking 2. Platz "Weserstraße", bearbeitetes Foto
Sabina Heinemeyer 3. Platz "Am Haff", Foto

Preisträger werden am Sonntag ( 5. 8.) in der GalerieN bekannt gegeben

Für Sonntag ab 15 Uhr lädt die GalerieN zur Verleihung des ersten Jurypreises für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bürgerausstellung ein. „Es gibt einen ersten und zwei zweite Preise, soviel darf ich schon verraten“ freut sich Hilda Kieseritzky, Mitglied der dreiköpfigen Jury. Weitere Mitglieder waren Johannes Schlemermeyer als Vertreter des Sponsors Avacon AG sowie Dieter Wignanek, der auch die Laudatio auf die Gewinner halten wird. Wie im vergangenen Jahr wurde wieder ein Publikumspreis von den Besucherinnen und Besuchern gewählt: dieser wird am Sonntag ebenfalls bekannt gegeben und prämiert. Mit der Preisverleihung endet die diesjährige Bürgerausstellung. 

Bürgerausstellung 1. 7. - 5. 8. 2018

Bürgerinnen aus Nienburg und dem Landkreis Nienburg präsentieren ihre kreativen Arbeiten in der GalerieN. Hiermit wird allen künstlerisch Schaffenden eine öffentliche Plattform geboten. Vom 1. Juli bis zum 5. August 2018 können die Werke in Augenschein genommen werden.                                                                                          

Zur Ausstellungseröffnung am 1. Juli um 15.00 Uhr, freuen wir uns, Sie in gemütlicher Galerieatmosphäre bei Kaffee und Kuchen begrüßen zu dürfen.                                       

Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Publikumspreis geben sowie erstmalig einen durch Avacon AG geförderten Jurypreis.

Pressetermin

Pressetermin Bürgerausstellung 2018

Bürgerausstellung 2018 Galerieräume

mit Klick vergrössern

Bürgerausstellung 2018 Vernissage

mit Klick vergrössern
teilnehmende Aussteller
mit Klick vergrößern

 

Dieter Rammlmair, Hannover "Fremd und doch vertraut" 4. Mai - 17. Juni 2018

mit Klick vergrössern

Vernissage am 4. Mai um 19.00 Uhr

Die Ausstellung zeigt zum Thema "Fremd und doch vertraut" Skulpturen, Assemblagen und Arbeiten in Mischtechnik:

„Was sehen, mitnehmen und irgendwo lagern, so fängt es an“ sagt Dieter Rammlmair zu seiner Vorgehensweise. Später findet er gezielt oder zufällig etwas wieder, kombiniert es mit anderen Fundstücken und bringt die teilweise fragilen Assemblagen in Kästen unter, die wie kleine Schreine aussehen. Seine Skulpturen dagegen wirken oft roh und immer kraftvoll: Kettensägespuren werden nicht immer nachträglich geglättet und vorgegebene Strukturen im Holz in die Arbeit mit einbezogen. In oft stark farbigen Monotypien und Bildern tauchen Zeichen und Symbole auf, die an Bekanntes erinnern und dennoch rätselhaft bleiben. Dieter Rammlmair gibt mit seinen Titeln der Arbeiten bewusst nur assoziative Hinweise und damit den Betrachtern die Möglichkeit, sich die Inhalte selbst zu erschließen.

Fotos zur Vernissage von Dieter Rammlmair

mit Klick vergrößern

Nachlese zur Ausstellung von Christina Henze

Die Ausstellung der großformatigen Malereien von Kristina Henze fand großen, positiven Anklang. Passend zum beginnenden Frühjahr leuchteten die Bilder der Barsinghauser Künstlerin voller Zuversicht.
Die Führung mit Gedichten am Sonntagnachmittag, dem 15.04. traf auf regen Zuspruch. Wir genossen einen sonnigen Nachmittag mit nachdenklichen und humorvollen Gedichten. Uta Amelung, eine Besucherin und Dichterin rezitierte ein eigenes Werk. Sie hat uns erlaubt es hier zu veröffentlichen:

            Das Lied vom Wald

Ich reite durch den hohen Wald,
dort, wo die alten Bäume steh'n,
auf schmalem Pfad geht es voran,
von Gras bewachsen, wild und schön.

Mein Pferd trabt schwungvoll seinen Weg,
die Mähne wallt bei jedem Schritt.
Gedämpft auf weicher Erde tönt
im gleichen Takt der Hufschlag mit.

Die grauen Stämme recken sich
zum Himmel in der Morgenluft,
von Erde, Moos und frischem Laub
begleitet mich ein Frühlingsduft.

Mit Blättern spielt das Sonnenlicht,
die Vögel singen, dass es hallt.
Am liebsten wäre ich zu Haus
in einer Höhle hier im Wald.

Aus Kräutern wär’ mein Frühstück dann,
das Bett aus Moos, aus Laub ein Dach,
mein Hund wärmt nachts die Füße mir
und morgens wasch’ ich sie im Bach.

 

Doch ist es gut so, wie es ist,
ich fühl' mich frei und voller Glück.
Aus dieser wunderbaren Welt
kehr’ ich erfüllt nach Haus zurück.

 Uta Amelung 2013

Kristina Henze - "Wipfelhoch" 18. März - 29. April 2018

Mit Klick vergrößern

 

http://www.kunstraum-benther-berg.de/Henze.htm

 

Vernissage am 18. 03. 2018 um 11.00 Uhr

Kristina Henze, Künstlerin im "Kunstraum-Benther-Berg", zeigt Bilder und Objekte ab 18. 03. in der Galerie.

Die Vielfalt und der Erfindungsreichtum in der Natur sind für die Malerin die Herausforderung, mit   unterschiedlichem Ansatz, ihr Thema zu umkreisen. Neben einer realistischen Annäherung an den Gegenstand findet eine bewusste Reduzierung seiner Form bis hin zu seiner Auflösung in reinen Farbflecken statt. Idylle aber wird vermieden. 

Fotos von der Vernissage - Kristina Henze

Mit Klick vergrößern

Leonie Nowotsch - "Nurtured Nature" - 26. 01. - 11. 03. 2018

"Fakir"

Eröffnung Freitag 26. Januar 2018 um 19 Uhr

Wie viel Natur darf sein? Was lassen wir zu und was formt der Mensch nach seinen Vorstellungen um?

Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Arbeiten der jungen Künstlerin und Meisterschülerin Leonie Nowotsch in ihrer Abschlussausstellung „Nurtured Nature“, die ab dem 26. Januar in der Galerie N zu sehen sein wird.
Sie hinterfragt mit bissigem Humor die Einflüsse der menschlichen Gesellschaft auf ihre Umwelt und deckt durch ihre manchmal absurden Arbeiten die widersprüchliche Beziehung des Menschen zur Natur auf:  Wie viel Natur lassen wir wirklich zu? Was wird, weil es dem Menschen nicht gefällt, umgeformt und angepasst?
Mit ihren Zeichnungen, Objekten und Installationen regt die Künstlerin die Betrachter zum Nachdenken an und fordert ihre ästhetische Wahrnehmung heraus.

Seit 2015 studierte Leonie Nowotsch unter Prof. Michael Dörner Freie Bildende Kunst im Masterstudiengang an der HKS Ottersberg. Die Ausstellung „Nurtured Nature“ ist der Abschluss ihres Studiums und Teil der Prüfung zum Mastergrad.

Link: Interview Mittelweser-Radio mit Leonie Nowotsch

Vernissage

Galerie N zu Gast bei Auekunst, Liebenau vom 16. Dez. - 27. Jan. 2018

Vernissage am Samstag, 16. 12. 2017 um 15:00 Uhr

in den Ausstellungs-Räumen der Auekunst, Liebenau, Langestr. 29

Öffnungszeiten: samstags und sonntags 16 - 17 Uhr

Mitglieder der Künstlergruppe Galerie N begrüßen den jungen Liebenauer Verein "Auekunst" mit einer Präsentation ihrer Kunstwerke und geben einen kleinen Einblick in ihre Arbeiten. 

 

Link: Interview mit Radio Mittelweser

https://radiomw.tv/2017/12/14/11751/

mit Klick vergrössern

Jahresabschluss-Ausstellung vom 8. 12. 2017 - 21.1. 2018

Vernissage am Freitag 8. Dezember 19.00 Uhr

Vom 8. Dezember bis 21. Januar 2018 präsentieren die Künstler und Künstlerinnen der GalerieN unter der Überschrift "Wir-Wir-Wir" aktuelle Arbeiten ohne thematische Vorgabe. Im Kabinett der Galerie gewähren sie einen Blick in ihre jeweils persönliche "Weihnachtswelt": 

Lassen Sie sich überraschen, bezaubern und vielleicht irritieren!

 

Link: Interview mit Radio Mittelweser

https://radiomw.tv/2017/12/06/jahresabschlussausstellung-in-der-galerien/

 

Mit Klick vergrössern

Im Kabinett - persönliche "Weihnachtswelt" der Mitglieder

...und noch ein Engel
...das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns und sahen seine Herrlichkeit
Es kommt ein Schiff gefahren, es bringt eine schöne Last...
Der Wunschbaum
16. Geburtstag - Jesus grübelt
Himmelsboten
Alle Jahre wieder...
Gegenspieler
Weihnachtspanoptikum
mit Klick vergrössern

Neujahrsempfang am 14. Januar 2018 um 16 Uhr

Zu einem Jahresbeginn mit Kunst lädt die Galerie N in Nienburg am 14. Januar um 16 Uhr alle Kunstinteressierten ein. Bei Kaffee, Kuchen und einem Glas Sekt gibt es einen Ausblick auf das Ausstellungsjahr 2018 und nochmals die Möglichkeit, die derzeitige freie Ausstellung der Mitglieder in ihrer Vielfalt zu genießen.

"Wir" - Ausstellung Galerie

Besuch des Kreis-Nienburger Jugendamtes

Gemeinschaftsprojekt von Galerie N und Nienburger Kulturwerk "Metamorphose" 19. 10. - 03. 12. 2017.

Fazination der Verwandlung

In der Natur ist der Wandel Teil der Überlebensstrategie, für den Menschen ist es da schon weitaus schwieriger. 

"Metamorphose" ist mehr als ein Projekttitel. Es ist der Wunsch, in einer Zeit der einfachen Antworten ein Thema offen und vielschichtig anzugehen. Ist die Verwandlung der Aufbruch zur Utopie oder zur Apokalypse? Sind wir Akteure oder nur Spielball der Natur?

Die Mitglieder der  GalerieN eröffnen das Projekt in der Galerie, Leinstr. 6 um 19.00 Uhr mit ihrer Ausstellung, anschließend findet um 20.00 Uhr die Projekteröffnung im Nienburger Kulturwerk, Mindener Landstr. 20, mit einer Tanzperformance und einer Beteiligungsausstellung von Nienburger Bürger-innen aus Stadt und Landkreis, statt.   

Link Webseite Nienburger Kulturwerk: 

http://www.nienburger-kulturwerk.de/veranstaltungsuebersicht.html 

 

siehe auch Webseite des Kulturwerks
mit Klick vergrößern

Mitglieder der GalerieN während der Vernissage "Metamorphose"

Inge, Elke, Christine, Miriam, Achim, Silke, Kirsten, Alwine, Hilda, Kitti, Jochen fehlt, von links nach rechts

Ausstellung im Kabinett: "Das Experiment Metamorphose"

Idee und Ergebnis
Brainstorming
Ergebnisse
Beispiel 1
Beispiel 1 verändert
Beispiel 2
Beispiel 2 verändert

Geometrie & Geste 11. 08. - 08. 10. 2017

Walter Ehrlich, Wunstorf - Hilda Kieseritzky, Nienburg 

Zur Vernissage am Freitag, 11. August um 19 h laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

 

Walter Ehrlich   Geraden werden zu Kurven, erzeugen Kreise und trichterförmige Körper. Mit einer besonderen Technik erschließt Walter Ehrlich mathematisch-naturwissentschaftliche Fragestellungen, gestaltet farbenfrohe oder farbneutrale geometrische Objekte und Bilder.

Die zerbrechlich anmutende Objekte verwandelten Lösungsansätze erleben Leichtigkeit und bieten auch dem mathematischen Laien Neugier und Freude.             

Hilda Kieseritzky   Geste wird zur Linie, Linie wird zur Schrift, Schrift wird zu Zeichen, Zeichen werden zu Gesten.

In grafischen und malerischen Arbeiten steht die mit freier Hand geführte Linie im Vodergrund. Sie zeigt strukturelle Reflexionen, erzählt Geschichten, illustriert Rhythmus und Tempo und tritt als dynamisches Zeichen auf.

In der Malerei verbrüdert sie sich mit der Farbe und verbindet sich mit ihr zu einem pulsierenden Gesamtklang.

 

Webseite der Künstlerin Hilda Kieseritzky:

http://kieseritzky.de/

Interview von Radio Mittelweser mit Walter Ehrlich und Hilda Kieseritzky: 

https://radiomw.tv/2017/08/08/geometriegeste-galerien/

mit Klick vergrößern

Bürgerausstellung 2017 - vom 18. Juni bis zum 6. August

Wir möchten Sie und Ihre Freunde herzlich zur Eröffnung der Bürgerausstellung einladen.

Erstmalig wird in diesem Jahr ein Publikumspreis ausgelobt. Alle Besucher der Ausstellung haben die Möglichkeit per Stimmzettel seinen Favoriten während der Vernissage und während der Öffnungszeiten der Galerie bis zum 29. Juli auszuwählen. Die Stimmzettel liegen in der Galerie bereit. Am 30. Juli findet die Prämierung in der Galerie statt.                                                                                                              

Vernissage am 18. Juni um 15.00 Uhr bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Galerieatmosphäre.                                                                          

Publikumspreis der Bürgerausstellung 2017

 

Erstmalig konnten in diesem Jahr Besucher der Bürgerausstellung in der Galerie N ein „Lieblingsbild“ unter den ausgestellten Kunstwerken wählen. Am Sonntag, den 30. Juli wurde der Gewinner dieses Publikumspreises bekannt gegeben. Der Preisträger ist Peter Bock aus Ganderkesee  mit seinem Aquarell "Strandweg". Noch bis zum 6. August an den Wochenenden (Sonnabend 11 bis 14, Sonntag 14 bis 17 Uhr) ist die Ausstellung zu sehen.

mit Klick vergrössern
Pressetermin am 13. 6. 2017 - mit Klick vergrössern

Ausstellung "Das blaue Band verbindet.... "

Fünf Nienburger KünstlerInnen stellen freie Arbeiten in der Galerie vom 7. April - 11. Juni 2017

Teilnehmer sind:

Sabina Heinemeyer, Fotografie

Eike Hensch, Aquarelle und Zeichnungen

Wolfgang Klein, Fotografien

Christine Sievers, Skulpturen

Nadaschda Weber, Malerei

 

Interview Radio Mittelweser mit  den KünstlerInnen

https://radiomw.tv/2017/04/06/das-blaue-band-verbindet/ 

Videoclip Radio Mittelweser

Mit Klick vergrössern

10. 02. - 02. 04. 2017 Gudrun Hanisch

Textilkunst und Fotomontage  10. 02. 2017 - 02. 04. 2017

Die in Hannover lebende Künstlerin verbindet in ihrer Ausstellung unterschiedliche Techniken, vielfältige Kombinationen und Themen zu einem harmonischen Gesamtklang. Die über lange Zeiträume entstandene Werkzyklen der Künstlerin werden in der Galerie präsentiert. Gudrun Hanisch wird zur Vernissage für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen.

 

Link zur Webseite der Künstlerin

Videoclip Radio Mittelweser:

https://www.youtube.com/watch?v=uWLfHZEZ2l8

Interview Radio Mittelweser mit der Künstlerin

http://radiomw.tv/2017/02/07/eins-zum-andern-galerien/

 

 

13. 01. 2017 Jahresbeginn mit Kunst

Das GalerieN-Team hatte alle Kunstfreunde herzlich zu einem "Jahresbeginn mit Kunst" am Freitag, 13. Januar in die Galerie eingeladen. Zwischen 17 und 20 Uhr konnten die Kunstinteressierten mit den Künstlern in deren Ausstellung "Wir-Wir-Wir" ins Gespräch kommen. Es wurden Sekt und kleine Snacks angeboten.

2016

11. 12. 2016 - 05. 02. 2017 "Wir wir wir" Mitgliederausstellung

Zum Jahresabschluss präsentierten 11 Mitglieder der GalerieN aktuelle freie Arbeiten.

Es nahmen teil:

Jochen Ruopp, Malerei,

Alwine Gerner, Keramik und Photographie

Christine Früchtenicht-Wydora, Malerei

Elke Rohlfing-Stuve, Malerei

Joachim Kusserow, Photographie,

Inge Müller, Malerei

Hilda Kieseritzky, Grafik und Malerei

Nasereddin Iraki, Grafik

Kirsten Pfeifer, Malerei 

Silke Altepost, Malerei

Im Kabinett fand parallel zur Ausstellung ein kleiner Kunst-Flohmarkt zugunsten der Galerie statt. Die Mitglieder der GalerieN haben allerlei aus demFundus gespendet um mit dem Erlös die neuen Sitzmöbel für die Gäste der GalerieN zu finanzieren.        

Besucher konnten zu Flohmarktpreisen Kunstbildbände, Postkarten, Bilderrahmen, Künstlermaterialien, Kalender und Kunstdrucke erwerben.                                        

30. 10. - 4. 12. 2016 Reflex und Brechung

Reflex und Brechung    Rainer Grimm und Peter Groß

Reflex und Brechung – das sind zwei Begriffe, die für die Arbeiten  der beiden Künstler Groß und Grimm stehen können. Alle ihre Arbeiten bestehen im Allgemeinen  aus unterschiedlich zusammengesetzten Teilen, sodass sich automatisch unterschiedliche Sicht- und Betrachtungsweisen ergeben.

Peter Groß und Rainer Grimm sind zwei Künstler, die in ihren Arbeiten neue Wege gehen. Sie lassen so etwas sichtbar werden, was bisher so noch nicht gesehen wurde.                                                                                                                             

Webseiten der Künstler

www.rainergrimm.com

www.peter-gross.info

 

17.10. - 23.10.16 - Detlef Ambrassat und Peter C. Creuzburg

"Die Wahrheit ist stets eine andere"                                                                     

Eineinhalb Jahre arbeiteten die Künstler an ihrem Kunstprojekt.
Während der kompletten Ausstellungszeit waren sie vor Ort und kamen mit vielen Besuchern ins Gespräch.

Webseiten der Künstler:

Detlef Ambrassat

Peter C. Creuzburg

5.August-11.September 2016 "Open World"

 

Alwine Gerner und Bea Garding Schubert   |    Künstlerinnen aus Nienburg                  

 

Die Künstlerinnen der GalerieN greifen Aspekte und Gefahren der Open World auf und verarbeiten das Thema auf ganz unterschiedlicher Ebene. Ein Dialog mit unterschiedlichen Positionen.                                                                                      

Webseite der Künstlerin Bea Garding-Schubert:

www.garding-schubert.de

3. Juli - 31. Juli 2016 Bürgerausstellung

Wir freuen und bedanken uns für über hundert eingereichte künstlerische Werke, die wir zu einer interessanten Ausstellung zusammen stellen konnten. 


29.5. - 25.6.2016 ...auf den Flügeln der Kunst..

Zu Gast in der GalerieN: Alzheimer Gesellschaft                               

Im Kreativ-Projekt der Alzheimer Gesellschaft, Landkreis Nienburg, können sich die an Demenz erkrankten Menschen und ihre Partner/innen eine Auszeit nehmen. Die Kunst-und Religionspädagogin und Bildenden Künstlerin Gunhild Sievers nimmt sie mit auf einzigartige 'Reise' und wunderbare Bilder entstehen. Die so entstandenen Bilder wurden in der Galerie gezeigt.                                                                                       Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung: "Im Gehäuse", ein Theaterstück von und mit Andreas Bentrup. 

Website der Alzheimer Gesellschaft Nienburg

                                     

1.5. - 22.5.2016 Körperbilder Silke Altepost

Mit der Einzelausstellung "Körperbilder" begrüßten wir unser neues Mitglied Silke Altepost.
Ihre künstlerischen Schwerpunkte sind Malerei, Zeichnung, Textilkunst, Maskenbau und Papierobjekte.
Zusätzlich wurden die Ergebnisse des Maskenworkshops mit Schülerinnen und Schülern der Leintorschule gezeigt, die während des Projektes "Das Fremde - alles schwankt" entstanden sind.

Website der Künstlerin Silke Altepost

                                          

26.2. - 24.4.2016 Projekt mit dem Nienburger Kulturwerk

"Das Fremde - alles schwankt"

Fremdes begegnet uns überall: fremde Menschen, fremde Kulturen, fremde Sprachen, fremde Klänge, fremde Bräuche, fremder Geschmack. Was einige Menschen als Bedrohung empfinden, ist für andere eine Bereicherung. Wann und warum bedroht uns das Fremde, und wann darf es uns bereichern? Begegnen wir im Fremden eigentlich uns selbst und unserer Begrenztheit?
Angesichts der gesellschaftlichen Ereignisse hat dieses Thema eine andere Interpretationsbreite bekommen.
In diesem Projekt erkundeten die Galerie N und das Nienburger Kulturwerk „Das Fremde“. Die unterschiedlichen Veranstaltungsgenres sollten den Blick aus wechselnden Perspektiven ermöglichen.

Ausstellung UWE SCHLOEN - "Alles schwankt"

Figuren in zu großen Gummistiefeln. Verloren stehen sie in der Gegend herum. Keine Arme, nur begrenzte Aktionsmöglichkeiten. Fremd, allein in Gruppen. Keine Gegenwelt, sondern ein Abbild der Realität. Menschliche Skulpturen, die ein „wenig drüber“ sind. Heißt hysterisch, verzweifelt, in Dramen und Romanen verstrickt. Das Gegenteil von cool und weltgewandt, also Figuren wie du und ich. In der Ausstellung wurden Skulpturen, Installationen und Flachware gezeigt.

Website des Künstlers Uwe Schloen

Begleitende Veranstaltungen im Nienburger Kulturwerk:

Spielfilme: "Neuland", "L`Havre"
Philosophischer Vortrag: "Das Fremde – Bedrohung oder Chance?" Dr. Nicolas Dierks
Konzertperformance: "von nah und von fern", Hans Schüttler
Mitmachausstellung: "Was ist denn das?" Vernissage im Nienburger Kulturwerk

Die Veranstalter danken den Förderern für die finanzielle Unterstützung: Stiftung der Sparkasse Nienburg, Landschaftsverband Weser-Hunte und Neuhoff-Fricke-Stiftung.

17.1. - 21.2.2016 Faden und Linie - Verknüpfungen auf Papier und im Raum

Karin Schroeder, Berlin

Die Künstlerin erarbeitete eine raumgreifende Installation vor Ort in der GalerieN. Dazu zeigte sie Zeichnungen aus dem Werkkomplex gestrickt-gezeichnet und die Installation Raumgestrick 4.  

Website der Künstlerin: Karin Schroeder

2015

29.11.2015 - 10.1.2016 WIR-WIR-WIR

Zum Abschluss des Jahres stellten die Mitglieder der GalerieN wieder ihre aktuellen Arbeiten vor.

18.10. - 22.11.2015 Metabeam

Metabeam, Malerei Eike Grube

Unter dem Titel Metabeam zeigte der aus Nienburg stammende Künstler Eike Grube farbstarke, großformatige Arbeiten auf Leinwand. In großen, kraftvollen Acrylgemälden erspürt der Maler die Vibrationen der Farbe und setzt diese miteinander in Beziehung.Mit Farbe und Form schafft der Künstler eine räumlich wirksame Bildeinheit, die den  Betrachter andere Dimensionen des Seins erahnen lassen.  

Website über den Künstler: Eike Grube

 

4.9 - 11.10 2015 Projekt mit dem Nienburger Kulturwerk

ZEIT - VON DER UNENDLICHKEIT UND DEM AUGENBLICK

Die Künstlerinnen und Künstler der GalerieN und das Nienburger Kulturwerk näherten sich in ihrem Kooperationsprojekt dem ganz und gar Unfassbaren, das jeder von uns in gleicher Menge besitzt und von dem die Meisten dennoch behaupten, sie hätten zu wenig davon: Zeit.

Künstlerische Positionen zum Thema „Zeit“ der GalerieN-Mitglieder mit begleitenden Veranstaltungen im Nienburger Kulturwerk:

Beteiligungsausstellung Nienburger Bürgerinnen und Bürger zum Thema: „Augenblick verweile“,
Kinofilm „Interstellar“, Dokumentarfilm „Speed – Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“
Kabarett: Henning Schmidtke mit „Hetzkasper“, Alix Dudel und Sebastian Albert mit „Die neuen Zeitalter“
Wir danken dem Landschaftsverband Weser-Hunte und der Neuhoff-Fricke Stiftung.

 

2.8. - 30.8.2015 Bürgerausstellung

Die 10. Bürgerausstellung war wieder ein voller Erfolg. Über 30 kreativ tätige Bürgerinnen und Bürger aus Nienburg und Umgebung konnten ihre Werke der Öffentlichkeit präsentieren. Zur Vernissage fand ein reger Ausstausch statt. Die Mitglieder der GalerieN, die aus über 100 Exponaten eine ansprechende Ausstellung gestalten konnten, freuten sich über den regen Zuspruch.

28.6. - 26.7. 2015 MENAGERIE

Beate Möller und Susann Hartmann - Installationen
Websites über die Künstlerinnen:

Beate Möller

Susann Hartmann

22.5. - 21.6. 2015 Fünf & kein Plan

5 Mitglieder der Künstlergruppe GalerieN, alle 5 in Nienburg tätige Künstlerinnen und Künstler, präsentieren Ihnen ihre aktuellen Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Grafik und Objekt. Christine Früchtenicht-Wydora, Bea Garding-Schubert, Hilda Kieseritzky, Elke Rohlfing-Stuve und Jochen Ruopp zeigen freie Arbeiten, die seit Mitte 2014 entstanden sind. Sie gewähren Einblick in ihre noch laufenden Schaffensprozesse und Gedankenwelten.

Flankierend zu dieser Ausstellung freuen wir uns, den künstlerischen Nachwuchs Nienburgs durch eine Ausstellung im Kabinett fördern zu können.

 

10.4. - 17.5. 2015 Ting Ting Han

 

East meets West - China im Blick

Unter dem Titel "East meets West - China im Blick" zeigt die chinesische Künstlerin TingTing Han aus Peking traditionelle Kunst im Dialog mit westlicher klassischer Ölmalerei im altmeisterlich-realistischen Stil. Portraits und Stillleben sind spezielle Vorlieben der Künstlerin, deren Darstellungen ihr ein unbestechliches Gespür für Materialität bescheinigen und ihre Liebe zum Detail offenbaren. TingTing Han präsentiert ein spannendes künstlerisches Zusammenspiel zwischen Ost und West.Ting Ting Han lebt und arbeitet in Bücken.

Webseite der Künstlerin: www.tingtinghan.de    

01.3. - 6.4. 2015 Andreas Horn & Sabine Nasko

Andras Horn, Bremen, Malerei
Sabine Nasko, Stuhr
, Keramikische Objekte

Die farbsensiblen, abstrakten Arbeiten des Bremer Künstlers Andras Horn treten in einen spannungsreichen Dialog mit den keramischen Skulpturen der Künstlerin Sabine Nasko aus Stuhr.

18.1. - 22.2. 2015 Inge Müller & Kitti Müller

MENSCH und MASKE
Inge Müller, Nienburg und Kitti Müller, Oyten zeigen Masken, Objekte und Malerei.

2014

30.11. 2014 - 11.1. 2015 Galerie N Mitglieder

"Wir starten durch...."

Ausstellung zum Jahresabschluß mit aktuellen Arbeiten fast aller Mitglieder der GalerieN.
Christine Früchtenicht-Wydora
Bea Garding-Schubert
Alwine Gerne
Kirsten Pfeifer
Elke Rohlfing-Stuve
Hilda Kieseritzky
Inge Müller
Kitti Müller

26. 10. - 23. 11. 2014 Eva Daub, Ulrike Dreiskämper, Dieter Neßmann

ARTMIX

Unter dem Titel "ARTmix" zeigen Eva Daub, Ulrike Dreiskämper und Dieter Neßmann Fotoarbeiten, Collagen, Drucke, Objektkästen und Malerei. Alle drei sind Mitglieder der Bremer Künstler- und Ateliergemeinschaft Spurwerk.

14.9. - 19.10. 2014 Anja Fußbach

"DEEP WATER HORIZON"

Ein Projekt mit dem Nienburger Kulturwerk

Ausstellung Anja Fußbach
Anja Fußbach ist eine der interessantesten Künstlerinnen der Bremer Kunstszene. Mit Klugheit, Witz und skurrilen Anspielungen, welche dem kollektiven Unbewussten der Gesellschaft zu entspringen scheinen, erschafft sie Skulpturen von eindringlicher Nähe. Sie nimmt sich die Freiheit mit allem zu arbeiten, was ihr gefällt. Eine Pilotin, die in der Fülle moderner Reliquien findet und verbindet, das Sinnliche mit einem weiten Horizont verknüpft.

Film Pilotin in Zwischenwelten, Monika B. Beyer
Die Filmemacherin Monika B. Beyer, taucht mit ihrer Kamera in den Kosmos von Anja Fußbach ein.

Vortrag Müllkippe Meer – Fakten, Folgen, Lösungen
Vortrag von Nils Moellmann, NABU-Meeresschutzexperte

Film Plastik – Fluch der Meere
Dokumentarfilm von Friedemann Hottenbacher und Max Mönch D 2013, 52 Min.

Workshop zur aktuellen Ausstellung unter der Leitung von Anja Fußbach
Schwarze Raucher, unfassbar gallertartige Wesen, Anglerfische, die 40 m unter dem Meeresspiegel ihre Beute mit Licht austricksen, können Synonyme für die Anpassung an unseren eigenen, alltäglichen Lebensraum sein. Hier lassen sich künstlerische Konzepte entwickeln, die sich über den kleinen Umweg in die Tiefsee direkt im gesellschaftlichen Leben verankern lassen.
In den drei Tagen des Workshops entwickeln Sie ihr eigenes Werk. Es wird genäht, geschweißt, gesägt, geklebt oder genietet. Holz, Stahl, Alltagsmaterialien, Fundstücke - alles was dazu geeignet ist, der eigenen Idee einen konsequenten und stabilen Rahmen zu geben, wird verarbeitet!

Webseite von Anja Fußbach  http://www.anjafussbach.com/index.html

20.7. - 10.9. 2014 Bürgerausstellung

Bürgerausstellung von Nienburgerinnen und Nienburgern aus Stadt und Landkreis.
Zeitgleich präsentierte der Kunst-Leistungskurs  Jahrgang 11 des MDG im Kabinett der Galerie seine Arbeiten. Hierbei wurde das Thema "Zeit im Bild" umkreist. Die Bandbreite der Ausdrucksformen reichte vom Naturalistischem bis zum Abstrakt-Expressivem.

Video zur Bürgerausstellung vom Alpe-Verlag, Nienburg, Filmbericht von Hartmut Riepe

1.6. - 11.7. 2014 Künstlergruppe 15art15

 

"Ich steh auf Nienburg"  -  Mitmachaktion

"Ich steh auf Nienburg" - dieses Statement ist Ausgangspunkt für ein Projekt der Künstlergruppe 15art15, die jeden Montag in ihrem Internetblog 15 Arbeiten im Format 15 x 15 cm veröffentlichen.

Für das Projekt "Ich steh auf Nienburg" haben die Künstler das WorldWideWeb verlassen und  vor Ort Bürger und Besucher eingeladen, gemeinsam mit ihnen ihre Eindrücke von Nienburg auf 15 x 15 cm zu gestalten. Die einzelnen Quadrate werden zu einem Gesamtkunstwerk zusammengefügt und in der Galerie ausgestellt.
Der in diesem Zusammenhang entstandenen Katalog ist in der GalerieN erhältlich.

Besuchen Sie die Webseite von www.15-im-quadrat.blogspot.de   

11.4. - 25.5. 2014 Helmut Bartels

Der Künstler Helmut Bartels zeigt Malerei aus 3 Jahrzehnten. Tafelmalerei auf Goldgrund ist der Schwerpunkt des künstlerischen Schaffens von Helmut Bartels, der heute in Bücken lebt und arbeitet.

Abstrakte Gefüge, mythische Szenen und Motive aus der Natur verschmelzen mit transzendentem Gold zu einem harmonischen Ganzen.

Mythische Visionen auf Goldgrund in pointillistischer Malweise kontrastieren mit Arbeiten der letzten Jahre und seinen Objekten in konstruktiver und geometrischer Formensprache.

21.2. - 6.4. 2014 Mi-Young Kim

Das Murmeln der einfachen Dinge
Mi-Young Kim - Malerei

Mi-Young Kim, eine koreanische Künstlerin aus Frankreich stellt zum 3.-mal in der GalerieN aus. Sie hat 20 Jahre in Paris gelebt und ist 2012 nach Toulouse gezogen, um dort ein neues Atelier einzurichten.

Mi-Young Kim:"In einer ehemaligen Werkstatt eines Herrenschneiders versuche ich mein Atelier einzurichten. Ich beginne aufzuräumen, und ich entdecke eine Menge alter Dinge, sorgfältig eingepackt, in einer Ecke zusammengestellt. Ich hole sie hervor, diese Objekte: Schnittmuster, Maßbänder, Schneiderpuppen, Büsten, Stoffe, Fäden, Knöpfe, Nähmaschine, Bügeleisen, Schulterstücke, Scheren, Kreide....., und verteile sie um mich herum. Und ich spüre, daß sie flüstern, zu mir sprechen, sich mir zuwenden. Und ich öffne mich dieser vergessenen Welt und  ihrer unerwarteten Ansprache...
In letzter Zeit entwickeln sich die Motive zu einer Nebeneinandersetzung abstrakt geometrischer Formen in unterschiedlichen Blickwinkeln, einer Mischung von Elementen des Innen- und Außenraumes und einer Verbindung von unterschiedlichen Zeiten wie Tag und Nacht."

12.1. - 16.2.2014 Spielarten

Roswitha Löhmer-Eigener (Hannover)
Alwine Gerner
Kirsten Pfeifer (beide Nienburg)

Eine anregende, unterhaltsame, aber auch gemütliche Eröffnung (bei Kaffee und Kuchen erwartet die Besucher der ersten Ausstellung in der GalerieN im neuen Jahr!

Da das Thema eine Fülle von Interpretationsmöglichkeiten zuläßt, haben sich die 3 Künstlerinnen Roswitha Löhmer-Eigener, sowie Alwine Gerner und Kirsten Pfeifer wieder einiges einfallen lassen: Es werden Spiele, Verspieltes, frei interpretierte Arten von allgemein bekannten Lebensformen zu sehen sein, und wer selber kreativ sein möchte, kann sich spielerisch an der Schöpfung einer Gemeinschaftsarbeit versuchen.

2013

30.11.2013 - 5.1.2014 Zehn Jahre GalerieN

Zehn Jahre Galerie N  -  das soll gefeiert werden!

2003 zogen die damals noch 36 Künstlerinnen und Künstler des Nienburger Kulturtreffs in die Ausstellungsräume in der Leinstraße 6. Heute hat die Galerie N 11 aktive Mitglieder und ist Teil des Nienburger Kulturwerks. Sowohl Ausstellungen eigener Arbeiten als auch viele Gastaussteller bieten jedes Jahr einen Einblick in zeitgenössische regionale und überregionale bildende Kunst.

Am Ende des Jubiläumsjahres laden die Künstlerinnen und Künstler der Galerie N nun noch zu einer besonderen Ausstellung und einem Fest ein! Die Ausstellung „Zehn Jahre Galerie N“ beginnt am 30. November um 19.00 Uhr mit einer besonderen Vernissage: Ein künstlerisches Buffet und verschiedene Kunststücke erwarten die Gäste des Abends. Die Ausstellung wird dann bis zum 5. Januar 2014 zu sehen sein.

 

20.10.2013 Brigitte Gläsel

 

"Menschenbilder" Brigitte Gläsel

Brigitte Gläsel, studierte Künstlerin und Psychotherapeutin aus Achim ( BBK Bremen), stellt Malerei, Grafik und Collagen aus. Sie widmet sich dem Menschen in all seinen Facetten, wie dem Altern, Gemütszuständen, Beziehungen, Einflüsse der Umgebung und Kommunikation. Diese verschiedenen Bereiche münden in ein stetes Werden und Wandeln. Die Wandlungen werden von der Künstlerin als Momentaufnahmen festgehalten. Manchmal skizzenhaft in flüchtigen Zeichnungen, dann wieder im Atelier in ausgeführten Bildern auf Leinwand, in Holzschnitten oder Lithografien. 

Besuchen Sie die Webseite von Brigitte Gläsel

 

31.8. - 6.10. 2013 - Projekt 2013

 "Neue Welt - Sehnsuchtsworte der Menschheit"

Ein Projekt der Galerie N und des Nienburger Kulturwerkes

Neue Welt -  diese beiden unscheinbaren Worte sind verbunden mit Träumen, Erwartungen, Ängsten und Sehnsüchten. Schon immer haben Menschen sich auf den Weg gemacht, „neue Welten“ für sich zu entdecken.

Entdecker wie Vasco da Gama und Christoph Columbus haben im Namen der Mächtigen ihnen bis dahin unbekannte Welten erforscht und erobert. Millionen von Auswanderern suchten und suchen  bis heute ein neues, besseres Leben in  fernen Welten.

Gleichzeitig entwickeln sich neue digitale und technische Welten in atemberaubender Geschwindigkeit. Schlagworte wie Bionik, Eugenik und Nanotechnologie  begegnen uns zunehmend. Eine neue Welt scheint sich zu bilden. Ist es ein Fluch oder ein Segen? Grenzen werden überwunden, Horizonte erweitert und Unbekanntes ensteht. Aber gerade dadurch entstehen auch Erwartungen und Sorgen in Bezug auf die Zukunft.

Alle Menschen tragen Bilder und Vorstellungen von Neuen Welten, die sie fürchten oder die sie sich wünschen, in sich. Dabei ist die individuelle Sicht eng verknüpft mit gesellschaftlichen Entwicklungen und Wandlungen. Und immer wieder mit der Frage: Was ist Glück und wo kann ich es finden?

Das gemeinsame Projekt von Kulturwerk, Künstlerinnen und Künstlern der Galerie N und Radio Nienburg Mittelweser will diesen individuellen Blicken auf die „Neuen Welten“ in einen gesellschaftlichen Kontext stellen und künstlerisch erkunden.

Filme, Vorträge, Lesungen, Radio-Features  und Ausstellungen laden Sie zum Mit-Entdecken, Mit-Denken und Mit-Machen ein!

mit beteiligten Künstlerinnen und Christoph Suin de Boutemard in der GalerieN


Am Sonntag, den 29.9.2013 um 15.00 Uhr findet in der GalerieN in der Leinstr. 6 eine Führung durch die aktuelle Ausstellung "Neue Welt - Sehnsuchtsworte der Menschheit" statt. Herr Suin de Boutemard, Präsident der Heinrich-Albert-Oppermann-Gesellschaft in Nienburg, hat sich eingehend mit den Arbeiten der Künstler der Produzentengalerie befasst. Er wird den Besuchern die Bilder, Objekte, Installationen und Interviews näher bringen. Einige Künstlerinnen werden anwesend sein und gerne alle Fragen der Gäste beantworten. Die Führung ist kostenfrei.

21.7. - 25.8.2013 - Bürgerausstellung

Bei Kaffee und Kuchen haben Sie die Gelegenheit die vielfältigen Werke der kreativ Tätigen aus Stadt Nienburg und Landkreis Nienburg kennen zu lernen und in entspannter Atmosphäre mit Gleichgesinnten Erfahrungen austauschen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

31.5. - 14.7. 2013 Franziska Rutz

ÄLTER WERDEN

Fotoarbeiten und Objekte von Franziska Rutz, Braunschweig

Franziska Rutz: seit 1986 an verschiedenen Ausstellungen im In -und Ausland beteiligt. Langjährige Trainerin in Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop, Gimp und Künstlerischem Gestalten.
www.franziskarutz.de


Begleitender Workshop: Künstlerische Werkstatt: digital Fotografieren und Collagen erstellen

Wir werden draußen, in Nienburg Fotografieren und dabei lernen den Bildausschnitt gezielt auszuwählen. Gegenseitiges fotografieren an unterschiedlichen Orten, kann Anlass sein sich mit dem Thema „Älter werden“ auseinander zu setzen, dabei kommt es nicht auf das tatsächliche Alter an, auch mit 15 Jahren werden wir älter. Im nächsten Schritt drucken wir einige Fotos aus und werden damit Collagen / Montagen erstellen. Wer will kann sich auch am Laptop mit einem Bildbearbeitungsprogramm versuchen und diese Ergebnisse ausdrucken.

 

28.4. - 26.5. 2013 Tilman Rothermel und Amir Omerovic