GALERIE N - AKTUELLES

Gemeinschaftsprojekt von Galerie N und Nienburger Kulturwerk "Metamorphose" 19. 10. - 03. 12. 2017.

Fazination der Verwandlung

In der Natur ist der Wandel Teil der Überlebensstrategie, für den Menschen ist es da schon weitaus schwieriger. 

"Metamorphose" ist mehr als ein Projekttitel. Es ist der Wunsch, in einer Zeit der einfachen Antworten ein Thema offen und vielschichtig anzugehen. Ist die Verwandlung der Aufbruch zur Utopie oder zur Apokalypse? Sind wir Akteure oder nur Spielball der Natur?

Die Mitglieder der  GalerieN eröffnen das Projekt in der Galerie, Leinstr. 6 um 19.00 Uhr mit ihrer Ausstellung, anschließend findet um 20.00 Uhr die Projekteröffnung im Nienburger Kulturwerk, Mindener Landstr. 20, mit einer Tanzperformance und einer Beteiligungsausstellung von Nienburger Bürger-innen aus Stadt und Landkreis, statt.   

Link Webseite Nienburger Kulturwerk: 

http://www.nienburger-kulturwerk.de/veranstaltungsuebersicht.html 

 

siehe auch Webseite des Kulturwerks
mit Klick vergrößern

Mitglieder der GalerieN während der Vernissage "Metamorphose"

Inge, Elke, Christine, Miriam, Achim, Silke, Kirsten, Alwine, Hilda, Kitti, Jochen fehlt, von links nach rechts

Ausstellung im Kabinett: "Das Experiment Metamorphose"

Idee und Ergebnis
Brainstorming
Ergebnisse
Beispiel 1
Beispiel 1 verändert
Beispiel 2
Beispiel 2 verändert

Geometrie & Geste 11. 08. - 08. 10. 2017

Walter Ehrlich, Wunstorf - Hilda Kieseritzky, Nienburg 

Zur Vernissage am Freitag, 11. August um 19 h laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

 

Walter Ehrlich   Geraden werden zu Kurven, erzeugen Kreise und trichterförmige Körper. Mit einer besonderen Technik erschließt Walter Ehrlich mathematisch-naturwissentschaftliche Fragestellungen, gestaltet farbenfrohe oder farbneutrale geometrische Objekte und Bilder.

Die zerbrechlich anmutende Objekte verwandelten Lösungsansätze erleben Leichtigkeit und bieten auch dem mathematischen Laien Neugier und Freude.             

Hilda Kieseritzky   Geste wird zur Linie, Linie wird zur Schrift, Schrift wird zu Zeichen, Zeichen werden zu Gesten.

In grafischen und malerischen Arbeiten steht die mit freier Hand geführte Linie im Vodergrund. Sie zeigt strukturelle Reflexionen, erzählt Geschichten, illustriert Rhythmus und Tempo und tritt als dynamisches Zeichen auf.

In der Malerei verbrüdert sie sich mit der Farbe und verbindet sich mit ihr zu einem pulsierenden Gesamtklang.

 

Webseite der Künstlerin Hilda Kieseritzky:

http://kieseritzky.de/

Interview von Radio Mittelweser mit Walter Ehrlich und Hilda Kieseritzky: 

https://radiomw.tv/2017/08/08/geometriegeste-galerien/

mit Klick vergrößern

Kabinett

Zeitgleich zur Ausstellung "Geometrie & Geste" stellen Mitglieder der GalerieN im Kabinett aus.

Publikumspreis der Bürgerausstellung 2017

 

Erstmalig konnten in diesem Jahr Besucher der Bürgerausstellung in der Galerie N ein „Lieblingsbild“ unter den ausgestellten Kunstwerken wählen. Am Sonntag, den 30. Juli wurde der Gewinner dieses Publikumspreises bekannt gegeben. Der Preisträger ist Peter Bock aus Ganderkesee  mit seinem Aquarell "Strandweg". Noch bis zum 6. August an den Wochenenden (Sonnabend 11 bis 14, Sonntag 14 bis 17 Uhr) ist die Ausstellung zu sehen.

Neu in der Galerie N: Workshops und Kurse

Ab sofort  gibt es auch Workshops und Kurse in der Galerie N, die von den Mitgliedern durchgeführt werden.

 

Willkommen in der Galerie N

Wir freuen uns über neue Mitglieder, Förderer und Sponsoren. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Bewerbungen für Ausstellungen

Wir können leider 2017 und 2018 keine Bewerbungen mehr von Gastkünstlern annehmen.